E-Verwaltungsarbeit im Programm DVN

Laut § 9 Abs. 3 des EGovG NRW sollen die Ministerien / Behörden Akten grundsätzlich elektronisch führen. Ergänzend dazu wird im § 14 des EGovG NRW die elektronische Behördenkommunikation und der elektronische Datenaustausch mit dem System E-Akte gefordert. Die sich daraus ergebenden Basiskomponenten E-Akte und E-Laufmappe werden unter dem Namen E-Verwaltungsarbeit als Grundlagenprojekte (EGP) im Programm DVN zusammengefasst betrachtet. Dafür wurden speziell ausgerichtete Schulungen konzipiert, die die Wissensvermittlung zur fachgerechten Benutzung der Basiskomponenten sicherstellen und die Landesmitarbeitenden im Umgang mit der E-Akte und der E-Laufmappe befähigen.

Das Schulungsangebot gliedert sich in verschiedene rollengerechte Schulungsbausteine und Lernformate.

⚠ Präsenz-Seminare werden aufgrund der Pandemie bis auf Weiteres online durchgeführt

Wer kann sich anmelden?

Das Schulungsangebot richtet sich an die Beschäftigten eines Ministeriums / einer Behörde, die innerhalb des Programms Digitale Verwaltung NRW (DVN) am Rollout der E-Akte und der E-Laufmappe teilnehmen. Voraussetzung ist ein vorliegendes Projektmandat (DVN) und die Aufforderung der Schulungsteilnahme durch Ihr Ministerium / Ihre Behörde.

Bitte beachten Sie zusätzlich die spezifischen Voraussetzungen und die jeweiligen Zielgruppenerläuterungen, die erfüllt sein müssen, um an der jeweiligen Schulung teilzunehmen. Diese finden Sie jeweils in den einzelnen Schulungsbeschreibungen.

Gerne unterstützen wir Sie dabei, wenn Sie Fragen haben sollten, ob vorliegende Voraussetzungen für die Teilnahme an einer Schulung ausreichend sind.